Sie sind hier: Startseite » Mallorca Nordküste » Alcúdia

Alcúdia

Mallorca - Alcúdia
Mallorca - Alcúdia Impressionen der historischen Altstadt



Überblick

Mallorca - Alcúdia
Mallorca - Alcúdia Església de Sant Jaume




Alcúdia befindet sich im Norden von Mallorca ist ein beliebter Urlaubsort auf der spanischen Insel Mallorca. Zur Gemeinde Alcúdia gehören die Ortsteile Port d'Alcudia, Platja d'Alcudia, Mal Pas - Bonaire, Marina Manresa und Son Fe. Die Gemeinde Alcúdia besitzt etwa 19.400 Einwohner. Sehenswert in Alcúdia ist das historische Stadtzentrum mit Stadtmauern, Stadttoren, Türmen und Plätzen. Man kann sogar über die mittelalterlichen Stadtmauern laufen und fast die Altstadt umrunden. Die touristischen Zentren von Alcúdia sind der Hafen Port d'Alcudia und der Strand Platja d'Alcudia, die sich entlang der schönen Bucht von Alcúdia befinden. Es sind hier auch zahlreiche Hotels, Appartements und Ferienhäusern sowie Restaurants, Cafés, Kneipen und Bars vorhanden.





Alcúdia

Mallorca - Alcúdia
Mallorca - Alcúdia Altstadtimpressionen


Alcúdia ist eine Gemeinde auf der Insel Mallorca und gleichzeitig auch der Verwaltungssitz der Gemeinde in der Region (Comarca) Raiguer. Der auf der Insel gesprochene katalanische Dialekt wird Mallorquí genannt. Der Name Alcúdia kommt von dem arabischen „Al-Qudya“ und bedeutet „der Hügel“, was auf die Lage des historischen Stadtkerns hinweist, der auf dem Bergsattel zwischen der Bucht von Pollença und der Bucht von Alcúdia liegt, welche durch eine flache Bergkette voneinander abgetrennt sind. Die Gemeinde Alcúdia liegt 54 Kilometer von der Inselhauptstadt Palma entfernt an der gegenüberliegenden Nordostküste der Insel.


Mallorca - Alcúdia
Mallorca - Alcúdia Bucht von Alcudia - Foto: Wikipedia - Autor: Robande - Lizenz: s.u.


Sie bildet den Nordosten der Landschaft Raiguer und besteht aus der Halbinsel Cap des Pinar (auch Victòria genannt), die die Meeresbuchten von Pollença und Alcúdia teilt, und einer Zone des Inselinneren, begrenzt durch die Gemeinden Pollença im Norden und Sa Pobla und Muro im Süden. Die Stadt Alcúdia befindet sich etwa in der Mitte des Gemeindegebietes, genau zwischen den beiden Buchten Badia de Pollença und Badia d’Alcúdia am Ende der Halbinsel. Ihr Hafen Port d’Alcúdia, heute ein Touristenort, liegt im Süden der Stadt an der Bucht von Alcúdia. Die Küstenlinie der Gemeinde misst eine Länge von etwa 30 Kilometern.


Mallorca - Alcúdia
Mallorca - Alcúdia Ansicht von Port d'alcudia - Foto: Wikipedia - Autor: rasaints - Lizenz: s.u.


Das urbanisierte Gebiet der Stadt Alcúdia und des südlichen Hafens Port d’Alcúdia an der Landenge zwischen den Buchten Badia de Pollença und Badia d’Alcúdia trennt das Gemeindegebiet in zwei unterschiedliche Naturräume. Östlich erhebt sich die Halbinsel Victòria am sa Talaia (Talaia d’Alcúdia) bis auf eine Höhe von 444 Meter über den Meeresspiegel. Die heutige Halbinsel hatte sich im Quartär als Felseninsel ausgebildet und ist sehr zerklüftet. Ihre teilweise Unzugänglichkeit führte zu einer nur spärlichen Besiedlung, so dass das bergige Massiv noch immer von Steineichen und Kiefern bestanden ist. Westlich der Stadt Alcúdia liegt eine Ebene, die aus Schwemmmaterial des Meeres besteht, das im Laufe der Zeit eine Verbindung der Halbinsel Victòria mit dem restlichen Mallorca hergestellt hat.


Mallorca - Alcúdia
Mallorca - Alcúdia Blick auf die Stadtmauern


Mallorca - Alcúdia
Mallorca - Alcúdia Església de Sant Jaume, Interior - Foto: Wikipedia - Autor: Marc Ryckaert - Lizenz: s.u.


Das nördlich an Pollença grenzende s’Albufereta (nicht zu verwechseln mit dem Naturschutzgebiet bei Can Picafort „Parc natural de s’Albufera de Mallorca“) ist noch heute ein niedrig liegendes Feuchtgebiet, wenn auch aus Süßwasser bestehend. Das Flachland wird als landwirtschaftliche Anbaufläche genutzt. Davon ausgenommen sind nur einige Erhebungen der südlichen Hügelkette, wie Puig de Sant Martí (247 Meter Höhe), Puig de sa Galera (123 Meter) und Puig de Son Fè (268 Meter). Markttage der Stadt Alcúdia in den Altstadtstraßen Carrer Major, Carrer Moll sowie Passeig Mare de Déu de la Victòria und Passeig Pere Ventayol sind jeden Dienstag und Sonntag. Die im Jahre 1990 in einem Herrenhaus aus dem 14. Jahrhundert eröffnete Bibliothek „Biblioteca Can Torró“ in der Carrer d’en Serra gilt als die modernste der Balearen. Sie wurde nach dem Vorbild der Stadtbibliothek Gütersloh von der Bertelsmann Stiftung und der Gemeinde Alcúdia errichtet. Den Aufbau und Betrieb der Modellbibliothek förderte die Bertelsmann Stiftung mit mehr als einer Million Euro. [1]


Klima

Mallorca - Alcúdia
Mallorca - Alcúdia Stadtmauer mit Tor


Alcúdia hat ein mildes subtropisches Klima. Die Durchschnittstemperatur des Jahres beträgt 16,8 °C bei durchschnittlichen Höchsttemperaturen von 20,5 °C und Tiefstwerten von 13,4 °C. Für die verschiedenen Jahreszeiten betragen die Durchschnittswerte im Frühling 14,5 °C, im Sommer 23,5 °C, im Herbst 18,6 °C und im Winter 10,7 °C. Die mittleren Wassertemperaturen, gemessen in der Bucht von Alcúdia, betragen 18,5 °C, bei Maximalwerten im August von 25,7 °C und den niedrigsten Temperaturen im Februar von bis zu 12,3 °C. Das Gemeindegebiet ist durch den Gebirgszug der Serra de Tramuntana vor Nord- und Westwinden weitestgehend geschützt, vorherrschend sind Nordost- bzw. Ostwinde. Da sich viele Tiefdruckgebiete schon an den Serra de Tramuntana abregnen, gibt es in Alcúdia nur eine mittlere Zahl von 82 Regentagen pro Jahr mit einer durchschnittlichen Niederschlagsmenge von 536 l pro Quadratmeter. Besonders die Sommer sind als sehr trocken zu bezeichnen. [1]


Feste in Alcudia

  • Aniversari de Sarau Alcudienc – Festtag am zweiten Sonntag im Mai;
  • Festes de Sant Pere – Feier des Schutzheiligen der Fischer Sant Pere am 29. Juni;
  • Mare de Déu de la Victòria – Wallfahrt am 2. Juli des Jahres von der Stadt Alcúdia zur Ermita de la Victòria mit dortigen Feierlichkeiten;
  • Festes de Sant Jaume – Das Hauptfest Alcúdias am 25. Juli wird zu Ehren des Schutzpatrons der Stadt begangen. Alle drei Jahre findet am 26. Juli eine Prozession mit dem Kruzifix der Pfarrkirche statt;
  • Sa Fira – Jahrmarkt an einem Wochenende Ende September / Anfang Oktober jeden Jahres;


Tourismus

Mallorca - Pollentia
Mallorca - Pollentia Ruinen der römischen Stadt Pollentia


Der Tourismusboom begann wie auf der ganzen Insel Mallorca in den 1960er Jahren. Seitdem wurde Alcúdia wichtiges Handels- sowie Tourismuszentrum Mallorcas. Im Jahr 2003 hatte Alcúdia etwa rund 29.500 Hotelbetten bei knapp 15.000 Einwohnern. Für Touristen bietet Alcúdia viele Möglichkeiten: Der Sandstrand erstreckt sich etwa 25 Kilometer die Bucht von Alcúdia entlang. Die nahegelegenen Berge bieten Möglichkeit zum Wandern und Mountainbiken, aber auch zum Fahrradfahren in der weitläufigen Ebene. Sämtliche Wassersportmöglichkeiten sind vorhanden - die Bucht von Alcúdia ist ein beliebtes Segelrevier. Ein Seglerhafen (Marina) bietet Platz für mehrere hundert Sportboote.


Sehenswürdigkeiten

  • Turm des Rathauses;
  • Stillgelegtes Kohlekraftwerk;
  • Archäologische Ausgrabungen der römischen Stadt Pollentia;
  • Historisches Stadtzentrum;
  • Stadtbefestigung Alcúdia;
  • Rathaus von Alcúdia;
  • Stierkampfarena Alcúdia;




Römische Stadt Pollentia

Mallorca - Pollentia
Mallorca - Pollentia Ruinen der römischen Stadt Pollentia


Pollentia ist die lateinische Bezeichnung für die ehemalige römische Stadt im Bereich von Alcúdia. Es handelt sich hier um eine archäologische Ausgrabungsstätte auf der spanischen Baleareninsel Mallorca. Sie befindet sich an der Nordostküste der Insel auf dem Stadt- und Gemeindegebiet von Alcúdia in der Region (Comarca) Raiguer. Die Hinterlassenschaften der einstigen römischen Stadt Pollentia sind durchaus sehenswert und befinden sich südlich der Kirche Església de Sant Jaume d'Alcúdia. Auch ein Parkplatz und der Eingang zum Ausgrabungsgelände sind hier zu finden. Die Ruinen der altrömischen Stadt Pollentia wurden im 16. Jahrhundert zwischen....

Weitere Informationen zur ehemaligen römischen Stadt Pollentia in der Gemeinde von Alcúdia im Norden Mallorcas finden Sie hier.....!


Weitere Sehenswürdigkeiten

  • Alcúdia Teil II.

    Die Gemeinde Alcúdia besitzt zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die sich in verschiedenen Teilen des Gemeindegebietes befinden. Einige dieser Sehenswürdigkeiten sind eng mit der reichen Geschichte Al...

Weitere Sehenswürdigkeiten

  • Römisches Pollentia

    Pollentia ist die lateinische Bezeichnung für die ehemalige römische Stadt im Bereich von Alcúdia. Es handelt sich hier um eine archäologische Ausgrabungsstätte auf der spanischen Baleareninsel M...



Pollença

Mallorca - Pollenca
Mallorca - Pollenca Blick über die Stadt


Pollença (kastilisch: Pollensa) ist eine Gemeinde im Norden der spanischen Baleareninsel Mallorca. Zur Gemeinde Pollença gehören u.a. die Orte Cala Sant Vicenç (270 Einwohner), Les Palmeres (133 Einwohner), Pollença (8934 Einwohner) und Port de Pollença (6596 Einwohner). Die Bevölkerung konzentriert sich auf drei Siedlungsschwerpunkte: den gleichnamigen Hauptort sieben Kilometer abseits der Küste und die Touristenorte Port de Pollença an der Bucht von Pollença und Cala Sant Vicenç an der gleichnamigen Bucht....

Weitere Informationen zur Gemeinde Stadt Pollença im Norden Mallorcas finden Sie hier.....!


Cap de Formentor

Mallorca  - Cap de Formentor
Mallorca - Cap de Formentor Impressionen


Für einige, die zum ersten Mal diese Straße befahren, mag das Cap de Formentor vorkommen wie das Ende der Welt. Wegen der vielen Serpentinen muss man etwas vorsichtiger fahren und allein die imposanten Ausblicke zur Küste kann nur der Beifahrer genießen! Die Halbinsel Formentor ist der nördlichste Punkt Mallorcas und liegt in der Gemeinde Pollença. Sie umfasst eine der eindruckvollsten unberührten Landschaften der Insel. Zu Sturmzeiten und wenn wir uns trauen, bis zum einsamen Leuchtturm von Formentor zu gehen, fühlt man ein Schaudern ob der Naturgewalten gegenüber der Zerbrechlichkeit des Menschen in diesem Finis Terrae ( lat.: „Ende des Landes“) Mallorcas.

Weitere Informationen zum Cap de Formentor im Norden Mallorcas finden Sie hier.....!


Quellenhinweis:


1.: Die Informationen zur Gemeinde Alcúdia im Norden der Insel Mallorca basieren auf dem Artikel Alcúdia vom 23.12.2018 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Die Fotos "Teaserfoto: Bahía de Alcúdia - Autor: Antoni Pons Oliver" - "Bucht von Alcudia - Autor: Robande" - "Ansicht von Port d'alcudia - Autor: rasaints" - "Església de Sant Jaume, Interior - Autor: Marc Ryckaert" sind unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 nicht portiert“ lizenziert.


Fotos Alcúdia



-Anzeige-









Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren