Sie sind hier: Startseite » Mallorca Südküste » Felanitx

Felanitx

Mallorca - Felanitx
Mallorca - Felanitx Plaça de sa Font de Santa Margalida - Foto: Wikipedia - Autor: trolvag - Lizenz: s.u.



Übersicht

Mallorca - Felanitx
Mallorca - Felanitx Rathaus



Die Stadt Felanitx befindet sich im Süden der spanischen Baleareninsel Mallorca. Der gleichnamige Hauptort ist eine Gemeinde in der spanischen Autonomen Gemeinschaft der Balearen in der Region (Comarca) Migjorn und liegt westlich zu Füßen des Gebirgszuges der „Serres de Llevant“. Weitere Ortschaften liegen verstreut auf dem fast 170 Quadratkilometer großen Gemeindegebiet. Felanitx ist etwa 48 Kilometer von der Hauptstadt Palma de Mallorca entfernt. Hervorzuheben ist dabei der Hafenort Porto Colom. Die Stadt Felanitx aus dem 13. Jahrhundert liegt in der Nähe des mittelalterlichen Klosters Sant Salvador mit seiner gotischen Architektur.






Felanitx

Mallorca - Felanitx
Mallorca - Felanitx Markthallen


Die Gemeinde Felanitx hat 17.333 Einwohner- allein der Anteil deutscher Einwohner liegt bei 4,3 % (730). Die Stadt wird eingegrenzt im Nordwesten von Porreres, im Südwesten von Campos, im Süden von Santanyi, im Norden von Villafranca de Bonany und im Nordosten von Manacor. In der Umgebung von Felanitx befinden sich einige sehr lohnenswerte Ausflugsziele wie z.B. das im Jahr 1342 gegründete Kloster Santuari de Sant Salvador in einer Höhe von 509 Meter. Weiterhin befindet sich auf einem Bergipfel - etwa 408 Meter hoch - das Castillo de Santueri. Jeden Sonntagvormittag findet in der Stadt ein Wochenmarkt statt. Die Pfarrkirche von Felanitx - Sankt Michael (Parròquia de Sant Miquel) - liegt zwischen dem Platz Plaça de sa Font de Santa Margalida und der Carrer Major.


Mallorca - Felanitx
Mallorca - Felanitx Pfarrkirche Sant Miquel


Auf der Westseite der Kirche erreicht man über eine große Freitreppe das Hauptportal des katholischen Gotteshauses. Prachtstück des religiösen Gebäudes ist die gewaltige barocke Fassade. Die Kirche entstand zwischen dem 16. und 17. Jahrhundert und wurde in unterschiedlichen Baustilen errichtet. Gegenüber der Kirche führt eine Treppe zu einer unter dem heutigen Straßenniveau liegenden Brunnenanlage- sa Font de Santa Margalida. Hier fließt seit dem Mittelalter eine Quelle, die einst für Felanitx von großer Bedeutung war, weil es sich um die einzige Wasserstelle der Stadt handelte. Überhaupt befinden sich an dem Platz „Plaça de sa Font de Santa Margalida“ einige weitere wichtige Gebäude.


Mallorca - Felanitx
Mallorca - Felanitx Portal des alten Pfarrhauses mit Skulptur


Oberhalb der Kirche Sant Miquel befindet sich der überdachte Marktplatz der Stadt, links und rechts vor der Brunnen- und Quellanlage steht ein Haus aus dem 18. Jahrhundert, das Can Prohens, heute ein Kulturzentrum, in dem eine Dauerausstellung von Miquel Barceló zu sehen ist, einem Sohn der Stadt Felanitx. Vor dem Kulturzentrum befindet sich eine Skulptur, die wahrscheinlich König David als jungen Mann darstellt, in den Händen einen Speer und die berühmte Steinschleuder. Neben der Kirche ist das alte Pfarrhaus mit einem schönen Portal zu sehen, vor dem eine Skulptur mit der Darstellung einer Frau, die ein Wassergefäß trägt, steht.


...ehem. Weinkellerei von Felanitx...

Mallorca - Felanitx
Mallorca - Felanitx ...ehem. Weinikellerei Fellanitx, Mallorca - Foto: Wikipedia - Autor: Rikki Mitterer - Lizenz: s.u.


Die Weinkellereigenossenschaft Felanitx (Celler cooperatiu de Felanitx) ist ein denkmalgeschütztes Objekt am Rande der Stadt Felanitx, das in den Jahren 1919 bis 1922 errichtet wurde. Die Weinkellerei war einst die größte Kellereianlage in Mallorca und es wurde noch bis 1991 Wein durch die Weinkellereigenossenschaft produziert. Das Gebäude liegt unter dem Puig de la Mola vis-à-vis der Carrer de Guillem Timoner an der MA 5120 und misst 6500 Quadratmeter, das Grundstück 22.000 Quadratmeter. Das Gebäude ist seit 1997 im Besitz eines Winzers aus Binissalem. Die Genossenschaft wurde im Jahr 1919 von Bartomeu Vaquer Veny, Präsident der Landwirtschaftskammer und Miquel Caldentey Tallades, Präsident der Caja Rural in Felanitx gegründet. Das ehrgeizige Bauprojekt wurde vom Landwirtschaftsingenieur Arnest Mestre entworfen und zwischen 1920 und 1922 nach den Plänen des Architekten Guillem Forteza Pinya im Stil der Post-Modernisme-Architektur gebaut.


Mallorca - Felanitx
Mallorca - Felanitx ...frühere Weinkellergenossenschaft in Fellanitx, Mallorca - Foto: Wikipedia - Autor: Asurnipal - Lizenz: s.u.


Die Weinkellereigenossenschaft war jahrzehntelang die größte Anlage ihrer Art in Mallorca. In den 1980er-Jahren wurde von der Winzergenossenschaft jährlich etwa 1.800.000 Liter Wein pro Jahr, zumeist Rosé, aber auch etwa 25 % Rotwein und ca. 15 % Weißwein, produziert. Ab 1990 sind größere wirtschaftliche Probleme der Weinkellereigenossenschaft offensichtlich geworden. Es erfolgte ein Personalabbau und dennoch blieben Schulden in Höhe von mehr als 130 Millionen Peseten (etwa 780.000 Euro). Seit mehr als 25 Jahren steht das Gebäude leer und es wird regelmäßig versucht, eine neue Nutzung dafür zu finden, bislang erfolglos. 2015 hat der Inselrat beschlossen, das Gebäude um vier Millionen Euro zu kaufen, was bislang jedoch nicht erfolgreich durchgeführt werden konnte. Im Jahr 2017 wurde die Enteignung in die Wege geleitet. [1]




Felanitx - Plaça de sa Font de Santa Margalida - Sant Miquel 02 ies

Portal der Kirche Sant Miquel in Felanitx - eingebunden über Wikimedia Commons


Orte der Gemeinde:



Sehenswürdigkeiten:

  • Wenige Kilometer südöstlich des Ortes Felanitx liegt auf dem Berg Puig de Sant Salvador das 1342 gegründete Kloster Santuari de Sant Salvador.
  • Auf einem Berggipfel der Serres de Llevant befindet sich die Ruine des Castell de Santueri.
  • Zwischen Cala d’Or und Porto Colom befindet sich die Bucht Cala sa Nau, die als Tauchrevier, insbesondere für das Höhlentauchen bekannt ist.
  • Direkt am Stadtrand befindet sich die aufgelassene Weinkellereigenossenschaft Felanitx.
  • ehemaliges Kloster Convent de Sant Agustí und angeschlossene, imposante Kirche Església i convent de Sant Agustí.


Weitere Informationen:

  • Umgebung von Felanitx Teil I.

    Eine der höchsten Erhebungen in diesem Teil von Mallorca ist der Berg Puig de Sant Salvador. Hier - auf einer Höhe von 509 Meter - befindet sich auch das ehemalige Kloster Santuari de Sant Salvad...

  • Porto Colom

    Das ehemalige Fischerdorf Porto Colom (Portocolom) liegt an der Ostküste der Insel Mallorca. Porto Colom hat etwa 4000 Einwohner und gehört zum Gemeindegebiet von Felanitx. In früheren Zeiten war...

Weitere Informationen:

  • Umgebung von Felanitx Teil II.

    Zu den weiteren Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Felanitx zählen u.a. das Castell de Santueri auf dem Puig de Santueri, einem Tafelberg der Serres de Llevant- einer Mittelgebirgskette im Os...



Cas Concos des Cavaller

Mallorca - Felanitx
Mallorca - Felanitx Cas Concos des Cavaller - Pfarrkirche St. Nikolaus von Tolentino


Cas Concos des Cavaller ist ein Ortsteil der Stadt Felanitx auf der Insel Mallorca in Spanien. Der Ort besaß im Jahr 2013 incl. der verstreut lebenden Bevölkerung 1100 Einwohner. Der Schutzpatron des Ortes Cas Concos des Cavaller ist der heilige Nikolaus von Tolentino, dem auch die Gemeindekirche geweiht ist. Nikolaus von Tolentino (* um 1245 in Sant’Angelo in Pontano in den Marken, Italien; † 10. September 1305 in Tolentino, Italien) war ein Mönch und Prediger der Augustiner-Eremiten. Nikolaus von Tolentino ist ein Heiliger der katholischen Kirche. Die Gemeinde von Cas Concos des Cavaller gehört zur Pfarrei Immaculada Concepció (Unbefleckte Empfängnis). Der Ort ist etwa 5 Kilometer von Felanitx entfernt.


Mallorca - Felanitx
Mallorca - Felanitx Cas Concos des Cavaller - Impressionen


Das Kirchweihfest und Patronatsfest wird am 10. September gefeiert, dem Sterbetag des Heiligen Nikolaus von Tolentino. Die Kirche wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts erbaut, genauer gesagt zwischen 1922 und 1943, was eine Schrifttafel an der Kirche in lateinischer Schrift dokumentiert. Erst nach dem Bau des Kirchengebäudes wurden die Häuser des Ortes um die Kirche herum errichtet. Der Name der Ortsgemeinde hat seinen Ursprung in einem Besitz der Familie Obrador Conco aus dem 16. Jahrhundert, von der der Ortsname Cas Concos abstammt. In seinem Werk „Die Balearen“ erwähnt der Erzherzog Ludwig Salvator von Österreich und Toskana den Besitz der Familie Obrador Conco nicht.


S’Horta

Mallorca - Felanitx
Mallorca - Felanitx S’Horta - Kirche Sant Isidre (hl. Isidor) - Foto: Wikipedia - Autor: Asurnipal - Lizenz: s.u.


S'Horta (auch: L'Horta bzw. früher Sant Isidre bzw. Sant Isidre de la Huerta) ist ein Dorf und Teil der Gemeinde Felanitx mit 1.054 Einwohnern (Stand 2017). S'Horta liegt im Süden der Insel und grenzt im Nordosten an Porto Colom und im Südwesten an Calonge. Etwas weiter im Norden befindet sich der Hauptort der Region (Comarca) Migjorn, Felanitx. Der Name des Ortes wurde Anfang des 20. Jahrhunderts vom Stadtrat von Felanitx mit Sant Isidre festgelegt, von der Bevölkerung aber nicht angenommen. Bereits zuvor wurde das Dorf als s’Horta bzw. als Es Bubots bezeichnet. Dem Ortsnamen Sant Isidre wurde dann wieder Horta (Huerta) beigefügt, woraus sich schlussendlich die heutige Kurzbezeichnung als s’Horta bzw. l’Horta ergab. Der Name des Ortes bezeichnet ein durch Bewässerung geschaffenes fruchtbares Landstück (ca.: Horta – dt.: Garten) und wird auf Mallorca mehrfach in dieser Bedeutung verwendet. Das Präfix s‘ weist auf die maurische Vergangenheit der Besiedlung hin. Die Bewässerung hat in s’Horta eine jahrhundertelange Tradition. [2]


Porto Colom

Mallorca - Porto Colom (Portocolom)
Mallorca - Porto Colom (Portocolom) Yachthafen


Das ehemalige Fischerdorf Porto Colom (Portocolom) liegt an der Südküste der Insel Mallorca. Porto Colom hat etwa 4240 Einwohner und gehört zum Gemeindegebiet von Felanitx. In früheren Zeiten war dies der Hafen der Stadt Felanitx, die etwas weiter im Landesinneren liegt. Die Stadt Porto Colom besitzt den größten Naturhafen der Insel Mallorca, der auch heute noch zu den bedeutendsten Häfen zählt. Der Ort Porto Colom liegt zwischen Porto Cristo im Norden und der Cala d'Or im Süden.

Weitere Informationen zum ehemaligen Fischerdorf Porto Colom im Süden von Mallorca finden Sie hier....!


Quellenhinweis:

Mallorca - Felanitx
Mallorca - Felanitx Brunnen- und Quellanlage gegenüber der Kirche Sant Miquel


1.: Die Informationen zur ehem. Weinkellerei Felanitx stammen aus der Wikipedia, zuletzt abgerufen am 15.03.2019!

2.: Die Informationen zum Ort S’Horta in der Gemeinde von Felanitx stammen aus der Wikipedia, zuletzt abgerufen am 15.03.2019!

Das Foto "Plaza de la Fuente de Santa Margarita - Autor: trolvag" ist lizenziert unter der Creative Commons "Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported".

Die Fotos "...ehem. Weinikellerei Fellanitx, Mallorca - Autor: Rikki Mitterer" - "...frühere Weinkellergenossenschaft in Fellanitx, Mallorca; S’Horta - Kirche Sant Isidre (hl. Isidor); (2 Fotos) - Autor: Asurnipal" sind lizenziert unter der Creative Commons "Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC BY-SA 4.0)".


Fotos aus Felanitx



-Anzeige-









Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren