Sie sind hier: Startseite » Mallorca Westküste

Mallorca Westküste

Mallorca - Westküste
Mallorca - Westküste Straße im Tramuntanagebirge




Um die Navigation dieser Website übersichtlicher zu machen, ordnen wir die unterschiedlichen Ferienorte der Insel Mallorca in die Bereiche Ostküste, Nordküste, Westküste und Südküste. Dies entspricht sicherlich nicht in jedem Fall den tatsächlichen geographischen Gegebenheiten der spanischen Baleareninsel Mallorca. Im Zweifel ziehen Sie unsere Sitemap zu Rate.


Überblick

Mallorca - Westküste
Mallorca - Westküste Straßenkreuzung im Tramuntanagebirge



Fast den gesamten westlichen Bereich der Insel Mallorca dominiert die Gebirgskette der Serra de Tramuntana. Sie ist ein bis zu 15 Kilometer breiter Gebirgszug mit 11 Gipfeln über 1000 Meter Höhe, der parallel zur Nordwestküste verläuft. Die Berge erstrecken sich auf über 90 Kilometer Länge von der Insel Sa Dragonera im Südwesten bis zum Cap Formentor im Norden. Der höchste Punkt etwa in der Mitte der Gebirgskette ist mit 1445 Metern der Puig Major. Am Nordwestabhang des Gebirges befinden sich steile und felsige Küstengebiete mit nur kleinen Buchten und steinigen Stränden. In der einzigen größeren Bucht entstand der Schutzhafen Port de Sóller.





Westküste von Mallorca

Mallorca - Deià
Mallorca - Deià Rechts: Rathaus


Die Serra de Tramuntana ist nach den kalten Nord- und Westwinden Tramuntana benannt. Ihre Gebirgszüge bilden klimatisch eine Wetterscheide zu den niedrigeren Teilen der Insel, die damit in den Genuss milderer Winter, aber auch allgemein regenärmerer Tage kommt. In den Bergen sorgt der Steigungsregen für häufigere und stärkere Niederschläge als in den anderen Inselregionen. Die Berge der Serra de Tramuntana bedecken eine Fläche von 1.067 Quadratkilometer und erstrecken sich auf eine Länge von mehr als 90 Kilometer. Sie sind der Lebensraum von rund 20.000 Einwohnern, von denen etwa die Hälfte in Sóller leben. Das Hauptgebirge nimmt den gesamten West- und Nordwestteil Mallorcas ein.


Mallorca - Westküste
Mallorca - Westküste Embassament des Gorg Blau


Die Serra de Tramuntana steigt am Puig Major, der höchsten Erhebung Mallorcas, bis auf 1445 Meter empor. Unterhalb des Puig Major liegen die beiden Trinkwasser-Speicherseen Embassament de Cúber und Embassament des Gorg Blau, die ihre überschüssigen Wasser über den Torrent des Gorg Blau in den Canyon Torrent de Pareis abführen. Das Gebirge ist durch Straßen und viele Wanderwege gut erschlossen. Es ist bisher vom Massentourismus weitestgehend verschont geblieben und ideal zum Wandern und Fahrrad fahren. Die Serra de Tramuntana besticht durch die oft spektakulär schöne, wilde Landschaft, die noch über weite Strecken von einer ursprünglichen Vegetation überzogen ist und durch ihre weitgehend intakte, unverbaute Natur. [1]



Serra de Tramuntana - 8

Terrassen in Banyalbufar, eine Kulturlandschaft der Serra de Tramuntana - eingebunden über Wikimedia Commons


Dörfer und Landschaften

Mallorca - Westküste
Mallorca - Westküste Bucht Sa Calobra


Die Westküste Mallorcas beinhaltet malerische Bergdörfer, steile Küstenabschnitte, von Flüssen eingeschnittene Canyons und sanfte Täler. Schöne Strände sind hier auf der westlichen Seite seltener zu finden. Einige der schönsten Dörfer der Insel Mallorcas sind hier in traumhafter Lage zu sehen. Hier findet der Besucher noch naturbelassene Landschaften mit seltenen Pflanzen. An der Küste trifft man auf spektakuläre Felsformationen und die Bucht von Sa Calobra, die ihresgleichen sucht. Schon die Mauren wussten diesen Landstrich zu schätzen, sie errichteten z.B. die Gärten von Alfabia. In Banyalbufar, einem Dorf hoch über der felsigen Westküste, sieht man heute noch die von den Andalusiern errichteten, terrassierten Hänge.


Mallorca - Westküste
Mallorca - Westküste Banyalbufar - Blick auf die Feldterrassen


Von der oberhalb der Ortschaft Banyalbufar verlaufenden Küstenstraße bekommt man eine Ansicht über die Terrassen, die die Mauren zwischen dem 10. - 13. Jahrhundert errichteten. Im Westen der Baleareninsel erheben sich die mächtigen Berge des Tramuntana-Gebirges auf Höhen von bis über 1.400 Metern über dem Meeresspiegel. Die Küste ist, wie bereits zuvor erwähnt, vielerorts wild zerklüftet und bereits wenige Kilometer landeinwärts verwandelt sich die Landschaft in eine fruchtbare Region, in der sich Olivenhaine an den Hängen entlangziehen und Orangen, Zitronen und Feigen gedeihen.




Mallorca -  Port de Sóller
Mallorca - Port de Sóller Bahnhof des legendären „Roten Blitz“


Die bekanntesten Dörfer und Kleinstädte sind u.a. Fornalutx, die Kleinstadt Sóller im sogenannten „Tal des Goldes“ - eine maurische Bezeichnung für das Produkt aus den Oliven, der Hafen Port de Sóller mit dem „Roten Blitz“, einer nostalgischen Holzstraßenbahn und das Klosterdorf Valldemossa, bekannt durch den Komponisten Frédéric Chopin, der hier mit seiner Geliebten George Sand einen Winter verbrachte. Weiter bekannt ist die einstige maurische Siedlung Banyalbufar, das schöne Dorf Deià in 400 Meter Höhe, umgeben von Steineichenwäldern, bekannt durch die Villa Son Marroig, etwas außerhalb des Dorfes gelegen und heute ein Museum. Das Museumshaus ist einer der bedeutendsten Figuren der balearischen Kultur, dem Erzherzog Ludwig Salvator von Habsburg gewidmet. Weitere Orte sind Estellence, Andratx mit Port d'Andratx und Sant Elm mit der vorgelagerten Insel Sa Dragonera.


Weitere Informationen:

  • Valldemossa

    Einer der schönsten Orte auf der Insel Mallorca ist Valldemossa. Der Ort (kastilisch Valldemosa, katalanisch Valldemossa) ist eine Gemeinde mit 1950 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017). Valdemossa ...

  • Banyalbufar

    An der Westküste von Mallorca zwischen den Orten Valldemossa (etwa 10 km entfernt) im Norden und Estellence im Süden befindet sich das Dorf Banyalbufar. Der Ort ist eine Gemeinde der spanischen B...

  • Orient

    Das Dorf Orient gehört zur Gemeinde Bunyola und liegt im Nordwesten der spanischen Baleareninsel Mallorca. Orient befindet sich in der Region (Comarca) Serra de Tramuntana. Das Dorf befindet sich...

  • Sóller

    Sóller ist auf den ersten Blick eine für Mallorca ungewöhnliche Stadt, was vielleicht auch an der Lage mitten in den Bergen liegen könnte. Eine Straßenbahn verbindet Sóller mit dem Hafen Port de ...

Weitere Informationen:

  • Deià

    Als am Ende des 19. Jahrhunderts viele Maler, Schrifsteller und exzentrische Persönlichkeiten aus aller Welt kamen, war Deiä noch ein kleines Dorf. Nach Deia führte damals eine schwer zu meistend...

  • Bunyola

    Bunyola ist eine Kleinstadt im Nordwesten der spanischen Insel Mallorca. Der Ort liegt in der Region (Comarca) Serra de Tramuntana und zählt etwa 6636 Einwohner. Die Gemeinde Bunyola hat eine Fl...

  • Alaró

    Alaró ist eine Gemeinde der spanischen Baleareninsel Mallorca. Sie hat eine Fläche von 45,6 Qudratkilometer und zählt 5389 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017). Die höchste Einwohnerzahl wurde 1920 ...

  • Port de Sóller

    Port de Sóller (kastilisch: Puerto de Sóller) ist der Hafen der Stadt Sóller, die etwa 3 Kilometer landeinwärts liegt. Der Küstenort befindet sich im Westen der spanischen Baleareninsel Mallorca....



Valldemossa

Mallorca - Valldemossa
Mallorca - Valldemossa Impressionen


Valldemossa und besonders das Kloster Sa Cartoixa sind die am meisten von Touristen besuchten Orte der Insel Mallorca. Einer der Gründe dafür ist sicherlich die idyllische Schönheit des Ortes inmitten der Berglandschaft der Serra de Tramuntana. Der zweite Grund liegt darin, dass der aus Polen stammende Komponist Frédéric Chopin und seine Geliebte George Sand (bürgerlich: Amantine Aurore Lucile Dupin de Francueil) hier eine leidenschaftliche Zeit der Liebe mit allen Höhen und Tiefen verlebten. Neben dieser romantischen Geschichte wirkt....

Weitere Informationen zum Dorf Valldemossa an der Westküste von Mallorca finden Sie hier....!


Deià

Mallorca - Deià
Mallorca - Deià Ortseinfahrt


Als am Ende des 19. Jahrhunderts viele Maler, Schrifsteller und exzentrische Persönlichkeiten aus aller Welt kamen, war Deià noch ein kleines Dorf. Nach Deia führte damals eine schwer zu meistende Landstraße. Heute, zwei Jahrhunderte später, gilt diese Definition für Deià immer noch. Heute wie gestern schauen die Bewohner aus dem Fenster über das Meer und die Bucht von Deià, einer der unzugänglichsten Küstenstreifen im Westen der Insel. Dieses Dorf mit etwa 600 Einwohnen wurde um die barocke Kirche Sant Joan Baptista herum errichtet....

Weitere Informationen zur Stadt Deià an der Westküste von Mallorca finden Sie hier....!


Quellenhinweis:


1.: Die Informationen zur Landschaft Serra de Tramuntana basieren auf dem Artikel Mallorca vom 10.02.2019 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Fotos der Westküste Mallorcas



-Anzeige-





Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren