Ermita de Betlem

Mallorca - Naturpark Serres de Llevant
Mallorca - Naturpark Serres de Llevant Ermita de Betlem bei Artá



Anfahrt

Mallorca - Naturpark Serres de Llevant
Mallorca - Naturpark Serres de Llevant Ermita de Betlem bei Artá



Zu Erreichen ist die Ermita de Betlem über eine schmale Straße von Artà aus, der neun Kilometer langen MA-3333. Die Tour dorthin beginnt unterhalb der Wehrkirche, wo ein Hinweisschild mit violetten Hintergrund in die Richtung zur Ermita weist. Etwa 5 Kilometer hinter Artá zweigt auf der rechten Seite eine Zufahrtstraße zum Eingang des Landgutes s’Alquera Vella. Bei diesem Landgut "s’Alquera Vella d’Avall" wurde für die Besucher des Naturschutzgebietes ein Parkplatz angelegt. Von hier führen zwei Wege einmal in Richtung Osten zum Landgut von Aubarca (Albarca), zum anderen nach Norden zum Puig de sa Tudossa.


Serpentinen

Mallorca - Naturpark Serres de Llevant
Mallorca - Naturpark Serres de Llevant Impressionen


Die Straße zur Ermita de Betlem führt weiter an dem Anwesen Son Morei (auch Son Morell Vell) vorbei und überwindet in Serpentinen den Bergpass Puig de sa Font Crutia auf einer Höhe von etwa 380 Metern. Hinter Son Morei zweigt nach rechts ein Weg ab, der zum höchsten Gipfel der Serres de Llevant, dem 561 Meter hohen Puig Morei (auch Puig d’en Morell oder Talaia Freda), führt. Jetzt wird die Straße sehr schmal und man hofft, dass einem kein Fahrzeug entgegen kommt.


Mallorca - Naturpark Serres de Llevant
Mallorca - Naturpark Serres de Llevant Zypressenallee zur Klosterkirche der Ermita de Betlem


Es geht jetzt abwärts und dann und wann läßt der Blick einen Hügel erkennen. Der Baumbestand hier ist stark reduziert- wahrscheinlich haben die sommerlichen Waldbrände auf der Insel Mallorca dazu geführt. In einer Serpentinenkurve wird kurz das Kloster sichtbar, bevor es von einem Hügel auf der linken Seite verdeckt wird. Nach kurzer Zeit ist der Eingang zum Kloster erreicht und man kann seinen Wagen hier abstellen.


Geschichte

Mallorca - Naturpark Serres de Llevant
Mallorca - Naturpark Serres de Llevant Klosterkirche der Ermita de Betlem


Etwa 9 Kilometer von Artá entfernt liegt in den Bergen der Serres de Llevant die Ermita de Betlem in einer traumhaften Umgebung. Ermita bedeutet „Einsiedelei“ und die meisten dieser Art liegen alle in einsamen und landschaftlich reizenden Gegenden. Aus diesen Einsiedeleien entstanden in späteren Jahren Klöster und einige von ihnen haben noch bis in unsere Tage Bestand. So auch hier, bei der Ermita de Betlem, wo noch heute Mönche der „Glaubensgemeinschaft der Eremiten von San Pablo San Antonio“ wohnen.


Lage

Mallorca - Naturpark Serres de Llevant
Mallorca - Naturpark Serres de Llevant Klosterkirche der Ermita de Betlem - Bildnis des Klostergründers


Die Gebäude der Ermita stehen etwa 280 Meter über dem Meeresspiegel im Massiv von Artà (Massís d’Artà), einem Teil des östlichen Gebirgszuges von Mallorca, den Serres de Llevant. Die Ermita de Betlem wurde am 29. Juli 1805 auf den Ruinen des Landgutes Benialgorfa gegründet und nach der Stadt Betlehem (Palästina) benannt. Der Bau gestaltete sich recht schwierig, da das aus Sóller übers Meer herantransportierte Baumaterial auf Eseln von der Bucht von Alcúdia (Badia d’Alcúdia) bis hinauf in die Berge gebracht werden musste.


Klosterkirche

Mallorca - Naturpark Serres de Llevant
Mallorca - Naturpark Serres de Llevant Klosterkirche der Ermita de Betlem


Erste Bewohner waren Mönche von Sant Honorat de Randa und La Trinitat de Valldemossa. Die im neoklassizistischen Stil errichtete Klosterkirche ist frei zugänglich und kann zu den Öffnungszeiten besichtigt werden. Neben einigen Fresken in der Kuppel und bemalten Kacheln in der Vorhalle ist eine Christusfigur zu sehen, die den Mönchen bei der Weihe der Ermita im Jahre 1806 durch den Kardinal Antonio Despuig (1745 - 1813) geschenkt wurde. Sie gehörte zuvor dem Kapuzinerorden in Palma. Das dunkle Holzkruzifix steht in einem rechtsseitigen Seitenaltar. Die Statue des „Christus der Agonie“ wird von den Einwohnern Artàs sehr verehrt und ist jeden 1. Mai Ziel einer Wallfahrt.


Wandermöglichkeit

Mallorca - Naturpark Serres de Llevant
Mallorca - Naturpark Serres de Llevant Wanderweg


Zum Eingangsbereich der Kapelle führt eine etwa 150 Meter lange Zypressenallee durch die die Gebäude der Ermita umgebenden Gärten des Klosters. Neben und hinter den Klostergärten führen mehrere Trampelpfade zu einem Aussichtspunkt (Mirador) mit Blick über die Bucht von Alcúdia. Eine zweite Möglichkeit, die Ermita de Betlem in den Bergen zu erreichen, bietet der Wanderweg von der Urbanisation Betlem an der Bucht von Alcúdia, einem Ortsteil von Colònia de Sant Pere. Der etwa fünf Kilometer lange Weg, beginnend an der Straße unweit des Meeres, überwindet bis zur Ermita einen Höhenunterschied von über 250 Metern.


Heilige Quelle

Mallorca - Naturpark Serres de Llevant
Mallorca - Naturpark Serres de Llevant Heilige Quelle in der Nähe der Ermita de Betlem


In der Nähe des Parkplatzes am Eingang der Einsiedelei rechter Hand befindet sich ein Wanderweg, der abwärts führt zu einem kleinen Heiligtum: Nach etwa 500 Metern erreichen Sie die heilige Quelle Sa Font mit einem Marienheiligtum. Ein schöner und stiller Ort mit frischem Wasser, einem Bachlauf, einer Grotte und wunderschöner Natur. Der Wanderweg führt weiter zur Küste hinunter.


Quellenhinweis:


Die Geschichte der Ermita de Betlem basiert auf dem Artikel Ermita de Betlem vom 22.06.2008 und stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


Fotos Ermita de Betlem



-Anzeige-









Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren