Sie sind hier: Startseite » Mallorca Westküste » Sóller

Sóller

Mallorca - Sóller
Mallorca - Sóller Blick aus südwestlicher Richtung auf den Ortskern von Sóller - Foto: Wikipedia - Autor: Olaf Tausch - Lizenz: s.u.



Übersicht

Mallorca - Sóller
Mallorca - Sóller Plaça de la Constitucion



Sóller ist auf den ersten Blick eine für Mallorca ungewöhnliche Stadt, was vielleicht auch an der Lage mitten in den Bergen liegen könnte. Eine Straßenbahn verbindet Sóller mit dem Hafen Port de Sóller- allein die Fahrt mit diesem Relikt vergangener Zeiten ist schon ein Abenteuer für sich. Weiterhin besitzt Sóller einen Bahnhof, der die Stadt mit der Hauptstadt der Baleareninsel Mallorca - Palma - verbindet. In der Nähe der Plaça d’Espanya liegt der Bahnhof, wo der „Rote Blitz“ mehrmals täglich seine 27 Kilometer lange Fahrt nach Sóller aufnimmt. Manche halten Sóller für die schönste Stadt Mallorcas, und da liegen sie meiner Meinung nach auch ganz richtig. Vom Tourismus ist hier noch wenig zu sehen- bis auf die Besucher natürlich, die sich von Sóller und dem Hafen magisch angezogen fühlen.





Gemeinde Sóller

Mallorca - Sóller
Mallorca - Sóller Rathaus der Kleinstadt


Sóller ist eine Gemeinde auf der spanischen Baleareninsel Mallorca. Das Gemeindegebiet liegt in der Serra de Tramuntana im Nordwesten der Insel. Am 1. Januar 2017 waren in der Gemeinde Sóller etwa 14 000 Einwohner gemeldet. Im Jahr 2006 betrug der Ausländeranteil 15,3 % (1960 Personen), wobei der Anteil deutscher Einwohner bei 3,1 % (401) liegt. Das Gemeindegebiet erstreckt sich über 43 Quadratkilometer und grenzt im Talkessel an die Gemeinde Fornalutx an. Die Kleinstadt Sóller ist der Verwaltungssitz der gleichnamigen Gemeinde. Der Ortskern liegt drei Kilometer landeinwärts der Küste. Sóller verfügt aber mit dem Ortsteil Port de Sóller über einen direkten Zugang zum Mittelmeer. Die Hauptstadt Palma ist rund 34 Kilometer entfernt. In Sóller werden das ganze Jahr über Niederschläge registriert. Der trockenste Monat ist der Juli mit durchschnittlich 8,8 l pro Quadratmeter. Im Monat Oktober verzeichnet man hier die höchste Niederschlagsmenge. [1]


Mallorca - Sóller
Mallorca - Sóller Torrent des Barrancs


Was dem Besucher, der mit dem Auto ankommt, sofort auffällt, sind die wenigen vorhandenen Parkplätze. Um Getränke für uns zu kaufen, haben wir kurz mit unserem Nissan Micra auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes gehalten- ich wundere mich noch heute, wie ich in die Mini-Parklücke eingeparkt bin. Platz ist Mangelware in Sóller, das liegt schon an der Lage in einem Tal, das von drei Seiten von Bergen umschlossen wird, lediglich die Seite zum Meer ist offen. Der zur Verfügung stehende Raum in Sóller wird aber auch zusätzlich noch durch zwei Torrents eingegrenzt. Ein Torrent ist ein nicht ständig wasserführender Sturzbach, der von verschiedenen Quellen gespeist wird und zu Regenzeiten stark anschwellen kann. Bestes Beispiel ist der Torrent Gros, der rund 25 Kilometer lang ist und das längste und heikelste Flussbett auf der Baleareninsel Mallorca darstellt.


Orte der Gemeinde

  • Alconàsser (3 Einwohner)
  • Biniaraix ( 513 Einwohner)
  • L’Horta (1582 Einwohner)
  • Port de Sóller (2837 Einwohner)
  • Sóller (8690 Einwohner)


Feste in Sóller

  • Am 17. Januar des Jahres wird das Fest San Antonio gefeiert, welches in ganz Spanien populär ist;
  • Im Februar finden die Karnevalsumzüge Sa Rua und Sa Rueta statt;
  • 2. Maiwoche: Fiesta de Moros y Cristianos, in deren Verlauf die Schlacht zwischen den Mauren und Christen nachgespielt wird, bei der die Christen Sóller zurückeroberten;
  • Juli: Das internationale Folklore-Festival Sa Mostra findet über eine Woche Dauer seit 1980 statt;
  • Ende August: Fiesta de Sant Bartomeu mit einer spektakulären Noche de Fuego („Nacht des Feuers“);


Verkehrsanbindung

Mallorca - Sóller
Mallorca - Sóller Ferrocarril de Sóller - Bahnhofsportal


Sóller ist durch eine Bahnstrecke und die gut ausgebaute Straße MA-11, die nahezu parallel zur Bahnstrecke verläuft und durch einen Tunnel führt, an das Verkehrsnetz der Insel angebunden. Daneben gibt es noch die kurvenreiche alte ursprüngliche Landstraße über den Pass Coll de Sóller, die Sóller mit Palma verbindet. Die 1912 von Siemens-Schuckert errichtete Eisenbahn zwischen Palma de Mallorca und Sóller wird als touristischer Anziehungspunkt noch immer mit historischen Eisenbahnwaggons befahren. Sie wird im Volksmund „Orangenexpress“ genannt, da damit früher die geernteten Orangen auf dem schnellsten Weg transportiert werden konnten.


Mallorca - Sóller
Mallorca - Sóller ...die historische Straßenbahn in Sóller...


Das Empfangsgebäude des Bahnhofs gilt als das älteste der Welt: Es wurde im 17. Jahrhundert als Villa errichtet und später zum Empfangsgebäude umgenutzt. Von dort fährt eine historische Straßenbahn (Museumsbahn) weiter zum Hafen Port de Sóller. Wie die Bahnlinie wurde sie von der deutschen Firma Siemens-Schuckert gebaut. Heute befördert sie gemächlich hauptsächlich Touristen. Haltewünsche werden noch durch „Leine ziehen“ kundgemacht, wodurch eine Glocke angeschlagen wird. Die Wirtschaft Sóllers beruht heute im Wesentlichen auf dem Tourismus und der traditionellen Landwirtschaft (Orangenanbau, Oliven, Zitrusfrüchte sowie Obst- und Gemüseanbau). Sóller und seine Wirtschaft waren bis weit ins 20. Jahrhundert hinein ohne Orangen nicht denkbar. [1]


Sóller mit dem Zug- Reise in die Vergangenheit

Mallorca - Sóller
Mallorca - Sóller Zug von Palma nach Sóller im Bahnhof - Foto: Wikipedia - Autor: deepeye - Lizenz: s.u.


Um nach Sóller, einer hübschen kleinen Stadt mitten in der Serra de Tramuntana, zu gelangen, eignet sich nichts besser als in Palma an der Plaça d’Espanya den Zug nach Sóller zu besteigen. Mit dem Einstieg in diesen Zug beginnt eine Reise, auf der sich die Passagiere nicht nur im Raum, sondern auch in der Zeit bewegen: Ledersitze, Holzverkleidungen und eine Durchschnittsgeschwindigkeit, die man auch auf dem Fahrrad erreichen könnte. Das ist die Eisenbahn von Sóller, einem bezaubernden Zug, der für eine Strecke von 27 Kilometern eine ganze Stunde benötigt. Die Reise ist eine Wohltat für alle fünf Sinne und verläuft durch einige der schönsten Regionen der Serra de Tramuntana. Der Zug - auch roter Blitz genannt - fährt etwa an den Olivenhainen von Bunyola und den romantischen Jardins d'AIfabia (Gärten von Alfabia) vorbei. Kurz darauf kommen Sie in Sóller an, das in einem zwischen den Bergen gelegenen Tal liegt, die zum Teil mehr als tausend Meter hoch sind, mit viel Charakter, einer einzigartigen Architektur und vielen Touristenattraktionen.


Mallorca - Sóller
Mallorca - Sóller Goldplakette - Auszeichnung durch Juan Carlos - König von Spanien - an die Eisenbahn von Sóller


Später können Sie mit der Straßenbahn von Sóller weiter bis zum hübschen Hafen Port de Sóller fahren- ein weiterer Höhepunkt ihres Ausflugs nach Sóller! Noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts gelangte man nur nach Sóller, wenn man mit einem Schiff kam, eine Kutsche mietete, ein Pferd oder Maultier ritt oder ganz einfach zu Fuß ging. Noch schwerer war es, die Erzeugnisse der landwirtschaftlichen Produktion von hier nach Palma zu bringen. Sie alle mussten über den Bergpass, dem Coll de Sóller, über eine in weiten Teilen steile Strecke gebracht werden, was Menschen und Tieren einiges abverlangte. Die offizielle Einweihung der Bahnlinie Palma de Mallorca - Sóller fand am 16. April 1912 statt- ein Meilenstein in der Geschichte Sóllers.


Mallorca - Sóller
Mallorca - Sóller Altstadt von Sóller - Foto: Wikipedia - Autor: Otto Domes - Lizenz: s.u.


Sehenswürdigkeiten

Mallorca - Sóller
Mallorca - Sóller Kirche Sant Bartomeu - Foto: Wikipedia - Autor: WJournalist - Lizenz: s.u.


Sehenswert ist die Pfarrkirche Sant Bartomeu (span.: San Bartolomé), die sich an der Plaça Constitució im Stadtzentrum befindet. Sie wurde vor 1236 erbaut und im Laufe der Jahrhunderte mehrfach verändert. Es sind noch Reste romanischer Tore und Fenster sowie von Befestigungsmauern aus dem 16. Jahrhundert erkennbar. Heute präsentiert sich die Kirche in barocker Gestalt (1688 – 1733) mit einem neugotischen Glockengiebel, der jedoch nur noch der Zierde dient. Die modernistische Fassade wurde im Jahr 1904 von dem Katalanen Joan Rubió i Bellver, einem Schüler Gaudís, entworfen und mit einer Fensterrose versehen. Direkt neben der Kirche befindet sich das Gebäude der Banco de Sóller mit einer modernistischen Fassade. Diese wurde im Jahr 1889 ebenfalls von Joan Rubió i Bellver entworfen. Das Stadtbild wird von Patrizierhäusern aus dem 17. und 18. Jahrhundert geprägt.


Kurze Geschichte

Mallorca - Sóller
Mallorca - Sóller Botanischer Garten von Sóller - Foto: Wikipedia - Autor: Sten - Lizenz: s.u.


Die ältesten Funde im Gebiet von Sóller wurden in der Höhle San Matja gemacht. Es handelt sich dabei um die 7000 Jahre alten Knochen der von mesolithischen Jägern erlegten, inzwischen ausgestorbenen Ziegenart Myotragus balearicus. Von der neolithischen Einwanderung, die um 3000 v. Chr. einsetzt, war die Gebirgsregion nur am Rande betroffen. Sóller – im Tal des Goldes – auf einer Insel, die außer bescheidenen Braunkohlevorkommen keine Bodenschätze birgt. Doch selbst das Gold, das die Mauren Sulliar nannten, kommt aus dem Boden und gab dem Ort seinen Namen. Damit sind aber nicht die weitläufigen Orangenplantagen von Sóller gemeint: Das Gold der Mauren war flüssig und stammte aus den Olivenhainen, die Sóller zur Zeit ihrer Herrschaft umgab. Ein „Tal des Goldes“ ist die Gegend um Sóller mit seinen enormen Gärten bis heute geblieben.


Mallorca - Sóller
Mallorca - Sóller Sóller, Denkmal an den erfolgreich abgewehrten Korsarenüberfall vom 11. Mai 1561 - Foto: Wikipedia - Autor: Aisano - Lizenz: s.u.


Andere Quellen leiten den Namen Sóller vom arabischen Wort für Muschel ab, und auch diese bildhafte Umschreibung des Ortes und seines Tales trifft zu. Umringt, inseleinwärts abgetrennt durch vier Tausender-Gipfel des Tramuntanagebietes, liegt Sóller wie die Schale einer Muschel am Meeresrand. Am 11. Mai 1561 kam es zu einem Angriff und einer Plünderung Sóllers durch türkische Seeräuber. Dies veranlasste die Bürger, ein trutziges Bollwerk auszubauen. Da man nach dem Ausbau die Angriffe abwehren konnte, feiern Sóller und Port de Sóller jedes Jahr am 2. Wochenende im Mai das Historienspiel Moros i Christians, bei dem die Schlachten in den Straßen der Stadt nachgestellt werden. Ende des 18. Jahrhunderts flohen französische Bauern, Händler, Winzer und Tuchmacher aus dem von der Revolution geschüttelten Frankreich hierher ins Tal und organisierten alsbald die Verschiffung von Südfrüchten nach Frankreich. [1]


Mallorca - Sóller
Mallorca - Sóller Plaça Constitució


Valldemossa

Mallorca - Valldemossa
Mallorca - Valldemossa Blick auf die Pfarrkirche Sant Bartomeu - Foto: Wikipedia (Public domain)


Valldemossa und besonders das Kloster Sa Cartoixa sind die am meisten von Touristen besuchten Orte der Insel Mallorca. Einer der Gründe dafür ist sicherlich die idyllische Schönheit des Ortes inmitten der Berglandschaft der Serra de Tramuntana. Der zweite Grund liegt darin, dass der aus Polen stammende Komponist Frédéric Chopin und seine Geliebte George Sand (bürgerlich: Amantine Aurore Lucile Dupin de Francueil) hier eine leidenschaftliche Zeit der Liebe mit allen Höhen und Tiefen verlebten. Neben dieser romantischen Geschichte wirkt....

Weitere Informationen zum Dorf Valldemossa an der Westküste von Mallorca finden Sie hier....!


Deià

Mallorca - Deià
Mallorca - Deià Ortseinfahrt


Als am Ende des 19. Jahrhunderts viele Maler, Schrifsteller und exzentrische Persönlichkeiten aus aller Welt kamen, war Deià noch ein kleines Dorf. Nach Deia führte damals eine schwer zu meistende Landstraße. Heute, zwei Jahrhunderte später, gilt diese Definition für Deià immer noch. Heute wie gestern schauen die Bewohner aus dem Fenster über das Meer und die Bucht von Deià, einer der unzugänglichsten Küstenstreifen im Westen der Insel. Dieses Dorf mit etwa 600 Einwohnen wurde um die barocke Kirche Sant Joan Baptista herum errichtet....

Weitere Informationen zur Stadt Deià an der Westküste von Mallorca finden Sie hier....!


Quellenhinweis:


1.: Die Informationen zur Kleinstadt Sóller im Westen von Mallorca basieren auf dem Artikel Sóller vom 03.11.2018 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Die Fotos "Zug von Palma nach Sóller im Bahnhof - Autor: deepeye" - "Kirche Sant Bartomeu - Autor: WJournalist" - "Blick aus südwestlicher Richtung auf den Ortskern von Sóller - Autor: Olaf Tausch" - "Botanischer Garten von Sóller - Autor: Sten" sind unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 nicht portiert“ lizenziert.

Die Fotos "Altstadt von Sóller - Autor: Otto Domes" - "Sóller, Denkmal an den erfolgreich abgewehrten Korsarenüberfall vom 11. Mai 1561 - Autor: Aisano" sind unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International (CC BY-SA 4.0)" lizenziert.


Fotos aus Sóller



-Anzeige-





Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren