Porto Colom (Portocolom)

Mallorca - Porto Colom (Portocolom)
Mallorca - Porto Colom (Portocolom) Fischerhafen von Porto Colom - Foto: Wikipedia - Autor: Enric - Lizenz: s.u.



Übersicht

Mallorca - Porto Colom (Portocolom)
Mallorca - Porto Colom (Portocolom) Portocolom - Foto: Wikipedia - Autor: mateu mulet - Lizenz: s.u.



Das ehemalige Fischerdorf Porto Colom (Portocolom) liegt an der Südküste der Insel Mallorca. Porto Colom hat etwa 4240 Einwohner und gehört zum Gemeindegebiet von Felanitx. In früheren Zeiten war dies der Hafen der Stadt Felanitx, die etwas weiter im Landesinneren liegt. Die Stadt Porto Colom besitzt den größten Naturhafen der Insel Mallorca, der auch heute noch zu den bedeutendsten Häfen zählt. Der Ort Porto Colom liegt zwischen Porto Cristo im Norden und der Cala d'Or im Süden.


Altstadtbereich

Mallorca - Porto Colom (Portocolom)
Mallorca - Porto Colom (Portocolom) Kirche Virgen del Carmen - Foto: Wikipedia - Autor: Malopez 21 - Lizenz: s.u.


Der touristische Bereich dieser Fischerstadt liegt östlich der Marcal Bucht zwischen der Neustadt von Porto Colom und der Cala Marcal. In der südlich der Marcal Bucht gelegenen Altstadt hat sich noch ein Kern des ehemaligen Fischerdorfs erhalten. Hier finden Sie die sehenswerte Kirche des Ortes (Virgen del Carmen) und wunderschöne Häuser in der Altstadt. Es macht Spass, durch die kleinen Altstadtgassen und entlang des Kais der Hafenbucht zu schlendern und in ein typisches Fischlokal einzukehren. Porto Colom behauptet, die Geburtsstätte des Seefahrers Christoph Columbus zu sein. Insbesondere der Name der Gemeinde spiegle den Namen des Entdeckers wider.


Strände

Mallorca - Porto Colom (Portocolom)
Mallorca - Porto Colom (Portocolom) Yachthafen


Auch die Strände der Cala Marcal von Porto Colom können sich sehen lassen. Noch bis weit ins 20. Jahrhundert arbeiteten die meisten Männer im Fischereibereich- heute arbeiten die Einwohner vorwiegend für den Tourismus. Weitab vom Massentourismus geht es hier noch eher beschaulich zu und mit dem umfangreichen Angebot von Geschäften, Bars, Cafés und Restaurants sind die Bedürfnisse der hier angereisten Urlauber zufriedengestellt. Verschiedene Sportangebote am Strand ergänzen das touristische Angebot. Auch der Yachthafen trägt zur Attraktivität von Porto Colom bei.


Ausflüge

Mallorca - Porto Cristo
Mallorca - Porto Cristo Cuevas del Drac - Foto: Wikipedia (gemeinfrei)


Jeder Urlauber möchte natürlich während seines Aufenthalts auch mal einen Ausflug machen, um die Insel Mallorca kennenzulernen oder auch um sich in der Umgebung des Urlaubsortes zu orientieren. In der näheren Umgebung gibt es einige lohnende Ziele, die man auch mit dem Regionalbus erreichen kann. Bei Porto Cristo befinden sich zwei sehr interessante Höhlen, die zu den bekanntesten der Baleareninsel Mallorca zählen. Es sind die TropfsteinhöhlenCuevas del Drac und „Cuevas des Hams“.



Portocolom-2

Badebucht und Hafen von Portocolom - eingebunden über Wikimedia Commons


Mallorca - Porto Colom (Portocolom)
Mallorca - Porto Colom (Portocolom) Hafenbucht


Weiterhin kann man den Nachbarort Porto Cristo besuchen, der Stadt Felanitx mit ihrer schönen Pfarrkirche St. Miquel einen Besuch abstatten oder einen Ausflug zum Castell de Santueri unternehmen, einer alten Burgruine auf einem Tafelberg auch in der Nähe von Felatnitx mit gutem Ausblick über die gesamte Küste. Die Rückfahrt sollten Sie über Felanitx nehmen - Stadtbesichtigung eingeschlossen - und einen Stopp einlegen beim Santuari de Sant Salvador, das sich auf dem etwa 500 Meter hohen Berg Puig de Sant Salvador befindet. Es handelt sich hier um das 1342 gegründete Kloster Santuari de Sant Salvador in einmaliger Lage.


Sehenswürdigkeiten

Mallorca - Porto Colom (Portocolom)
Mallorca - Porto Colom (Portocolom) Es Closos de can Gaià - Foto: Wikipedia (Public domain)


Auch in Porto Colom gibt es einige Sehenswürdigkeiten und Stätten, die von Interesse sind. Neben den schönen Stränden Cala Marçal, S'Arenal, S'Algar und Babo ist die Pfarrkirche von Porto Colom eine Besichtigung wert. Die Kirche wurde gegen Ende des 19. Jahrhunderts im neugotischen Stil erbaut und befindet sich an der Plaça de Sant Jaume. Sie ist der Virgen del Carmen (Jungfrau vom Carmel) geweiht. Zu den weiteren Touristenattraktionen von Portocolom zählen u.a. die Uferpromenade mit zahlreichen Restaurants und Cafés. Weiterhin einige schöne Höhlen, die sich an der Felsküste befinden. Auch von Interesse ist die Siedlung von Closos de Can Gaià aus der Bronzezeit. [1]


Quellenhinweis:


1.: Die Informationen zur Geschichte von Porto Colom basieren auf dem Artikel Portocolom vom 13.10.2017 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der GNU-Lizenz [34 KB] für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Die Fotos "Teaserfoto: Portocolom, Mallorca, Balearen - Autor: Dirk Vorderstraße" - "Portocolom - Autor: mateu mulet" - "Fischerhafen von Porto Colom - Autor: Enric" sind lizenziert unter der Creative Commons "Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported".

Das Foto "Kirche Virgen del Carmen - Autor: Malopez 21" ist lizenziert unter der Creative Commons "Attribution-ShareAlike 4.0 International (CC BY-SA 4.0)".


Fotos aus Porto Colom



-Anzeige-









Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren